Umwelt-Produktdeklarationen für gesamtes Angebot von ArcelorMittal Europe - Flat Products

Mit unseren zwei neuesten Umwelt-Produkterklärungen (EPDs) für warm- und kaltgewalzten Stahl ist ArcelorMittal Europe - Flat Products nun der erste Flachstahl-Produzent in der EU mit Umwelt-Produkterklärungen für sein gesamtes Herstellungsprogramm, was unserer Verpflichtung zur Nachhaltigen Entwicklung Ausdruck verleiht.

Wesentlich für Nachhaltigkeitszertifizierungen im Bauwesen

Umwelt-Produktdeklarationen sind ausschlaggebend für Nachhaltigkeitszertifizierungen im Bauwesen wie DGNB, LEED, BREEAM, BNB oder HQE® und werden nun auch in die nationalen Bauordnungen mitaufgenommen. EPDs erläutern Fabrikanten das Optimierungspotenzial über die Lebensdauer der Produkte, damit diese die Informationen nutzen können, um Ressourcen zu schonen. Dies wiederum führt zu einer gebauten Umwelt mit geringen Auswirkungen und einem kosteneffizienten Lebenszyklus.

Institut Bauen und Umwelt - IBU

Eine Umwelt-Produktdeklaration (EPD - Environmental Product Declaration) beschreibt die Umweltauswirkungen von Bauprodukten anhand der Analyse ihrer Ökobilanz. Dieses Dokument wird vom Hersteller erarbeitet und anschließend vom Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) auf Grundlage der Normen ISO 14025 und EN 15804 überprüft.

ArcelorMittal Europe ist Mitglied des Instituts für Bauen und Umwelt e.V. (IBU)und dank IBU und seiner ECO-Platform, einer Organisation nationaler Verfasser von EPD-Programmen zur deren grenzüberschreitenden Akzeptanz und Anwendung, werden unsere Umwelt-Produktdeklarationen auch international anerkannt.

Text: Constructalia
Bilder: ArcelorMittal Europe, Institut Bauen und Umwelt e. V.