Über Meko Metal

Meko Metal wurde 1969 in Izmir, Türkei, gegründet. Heute ist das Unternehmen Teil der KMC-Gruppe und beschäftigt fast 200 Mitarbeiter in seiner 80 000 m2 großen Produktionsstätte in der Türkei. Dazu gehört auch eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit sechs Ingenieuren, die an der Optimierung der Herstellungsprozesse von Meko Metal und der Entwicklung neuer Produkte arbeiten. Meko Metal exportiert seine Produkte nach Afrika, in die EU, in die Karibik, nach China, in die Länder des Golfkooperationsrates (GCC), nach Russland, Großbritannien und in die USA.

Weitere Informationen: mekometal.com.tr


Magnelis® hilft Meko Metal bei der Herstellung langlebiger Profile

Meko Metal, mit Sitz in der Türkei, ist ein überzeugter Befürworter von Magnelis® und wirbt in seinem globalen Kundenstamm aktiv für diesen hochmodernen beschichteten Stahl. Meko Metal verwendet Magnelis®, um Profile und Rohre zu erstellen, die in Solartragkonstruktionen, Gewächshäusern, landwirtschaftlichen Anwendungen wie Hühnerfarmen, Fertighäusern und Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagenanwendungen eingesetzt werden. Um sicherzustellen, dass seine Kunden raschen Zugriff auf Magnelis® haben, hält Meko Metal in der Türkei seine eigenen hohen Lagerbestände an diesem beschichteten Stahl aufrecht.

Überzeugen der Großkunden

Meko Metal startete eine Kampagne, um sicherzustellen, dass seine Kunden die Vorteile von Magnelis® für deren verschiedene Anwendungsbereiche kennenlernen. Zuerst brandete es Magnelis® als ‚MekoMag‘“, erzählt Serkan Gürler, Vizepräsident der KMC-Gruppe, die Meko Metal vor etwa zehn Jahren übernommen hat. Meko Metal arbeitet mit ArcelorMittal an Co-Marketing-Materialien, um die Vorteile von Magnelis® zu verbreiten.

Dank der Bemühungen von Meko Metal wurde Magnelis® von Kunden in vielen verschiedenen Branchen übernommen. „Wir arbeiten mit einem großen globalen Unternehmen zusammen, das in der Bau-, Energie- und Fertigungsindustrie tätig ist“, sagt Serkan Gürler. „Nach achtmonatigen Tests und Diskussionen haben sie rund ein Drittel ihrer Produkte zu Testzwecken auf Magnelis® umgestellt. Nachdem sie die Vorteile dieser einzigartigen Beschichtung erkannt haben, bestellen sie jetzt Magnelis® für die meisten ihrer Anwendungen.“

Magnelis® ist nicht nur einfacher zu verarbeiten als bandverzinktes Material, sondern bietet in vielen Anwendungen auch einen langfristigen Korrosionsschutz. „Für unsere Kunden in der Solarindustrie ist die Garantie von bis zu 25 Jahren, die ArcelorMittal auf Magnelis® bietet, äußerst interessant“, sagt Serkan Gürler. "Es versichert ihnen, dass sie eine angemessene Rendite für ihre Investition zu erzielen werden."


Magnelis®-Lagerbestände verkürzen die Lieferzeiten

Da die Nachfrage nach Magnelis® sehr hoch ist, hat Meko Metal beschlossen, das Material zu lagern, um sicherzustellen, dass es seinen Kunden sehr kurze Lieferzeiten bieten können. Meko Metal erhält jetzt Magnelis®-beschichteten Bandstahl direkt von den Werken von ArcelorMittal in Bremen, (Deutschland) Lüttich (Belgien) und Avilés (Spanien). „Wenn wir Magnelis® nicht innerhalb der Fristen liefern können, werden viele Kunden stattdessen herkömmlichen, verzinkten Stahl in Betracht ziehen“, erklärt Serkan Gürler. „Dank unseres Materiallagers können wir unseren Kunden Just-in-Time-Lieferungen anbieten. Diesen Service bieten wir auch für hochfeste HyPer®-Baustähle von ArcelorMittal an.“


Spezielle F & E-Fähigkeiten

Ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Forschung und Entwicklung. Meko Metal verfügt über eine eigene Werkzeuganlage, die dem Unternehmen große Flexibilität bietet und seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten beschleunigt. Im Jahr 2020 hat Meko Metal eine Investition in Höhe von 3 Mio. EUR in eine Profilieranlage mit 46 Stationen für Forschungs- und Entwicklungszwecke getätigt.

Die Anlage kann Materialien mit einer Dicke von bis zu 4 mm profilieren und wird zur Verarbeitung von Stählen wie S700MC, HyPer®-Typen und der zweiphasigen DP1180 verwendet.

Die Anlage wird in Verbindung mit der Copra FA-Optimierungssoftware verwendet, wie Serkan Gürler erklärt: „Diese Software ist eine großartige Möglichkeit, den Kunden zu zeigen, wie ihre Entwürfe realisiert werden können, aber sie möchten trotzdem das Material vor sich haben. Mit der neuen Profilieranlage können wir ihnen reale Muster zur Verfügung stellen, mit denen sie ihre eigenen Systeme und Produkte testen können.“



Text:
ArcelorMittal Europe Communications
Constructalia

Bilder und Video:
Meko Metal

ArcelorMittal Orange Book

Meko Metal nutzt auch das Orange Book von ArcelorMittal, eine Website, die Planern dabei helfen soll, das Gewicht ihrer Tragwerke zu reduzieren und die bautechnische, ökologische und wirtschaftliche Leistung von Profilen zu optimieren, die aus hochfesten Stählen von ArcelorMittal hergestellt sind.