Mehr zum Thema

XCarb®-Grobbleche: größer, grüner, hochwertiger

Die Werke in Avilés und Gijón liefern jetzt Grobbleche mit verbesserter Qualität und einer geringeren CO2-Bilanz, für die XCarb® Green Steel-Zertifikate erhältlich sind, mit denen die Kunden ihre Scope-3-Emissionen reduzieren können.

Antwort auf die Anforderungen moderner Windkraftanlagen

Nach einem Upgrade im Jahr 2020 läuft die Stranggießanlage Nr. 2 in Avilés (Spanien) mit voller Kapazität und stellt Bleche für mehrere große Offshore-Windprojekte in Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden her. Seit September 2021 werden dort Brammen mit einer Breite von bis zu 2200 mm, einer Dicke von 365 mm und einem Gewicht von bis zu 19 Tonnen produziert. Somit kann ArcelorMittals Angebot an Grobblechen erweitert werden und auch die speziellen Bedürfnisse der Hersteller von Offshore-Windkraftanlagen erfüllen.

Die Modernisierung im Jahr 2020 umfasste die Einführung modernster Technologien wie Dynamic Soft Reduction (DSR) zusammen mit neuen Systemen, um eine bessere innere und äußere Stahlqualität zu erreichen, einschließlich geringerer Entmischung, besserer Homogenität und sauberer Oberflächenbeschaffenheit.

Zur CO2-Reduzierung verpflichtet

Im Rahmen seiner Verpflichtung, seine CO2-Emissionen bis 2030 um 35 % zu reduzieren und bis 2050 die Klimaneutralität zu erreichen, begann ArcelorMittal Europe Anfang 2021 mit der Eispeisung von Koksofengas im Hochofen B in Gijón. Diese Initiative reduziert die CO2-Emissionen um 125 000 Tonnen pro Jahr - das entspricht in den Emissionen, die durch den Jahresverbrauch von 84 000 spanischen Haushalten entstehen.

Diese Investitionen tragen dazu bei, die Anforderungen der europäischen Kunden an umweltfreundlichere, qualitativ hochwertigere und größere Grobbleche für den Hoch- und Tiefbau, für Windkraftanlagen und Offshore-Konstruktionen erfüllen zu können.

XCarb® Green Steel-Zertifikate

Darüber hinaus qualifizieren sich die Grobbleche von ArcelorMittal für das Programm der XCarb® Grünstahlzertifikate, deren Erwerb es den Kunden ermöglicht, eine entsprechende Reduzierung ihrer Scope-3-Emissionen gemäß dem GHG Protocol for Corporate Accounting & Reporting vorzuweisen.

Denis Parein, kaufmännischer Leiter für Grobbleche bei ArcelorMittal Europe - Flat Products, kommentierte: "Diese Investitionen bedeuten, dass wir Grobbleche in den Größen und Güten liefern können, die für die anspruchsvollsten Projekte erforderlich sind, und das mit einer reduzierten CO2-Bilanz".

Text:
ArcelorMittal Europe Communications
Constructalia

Bilder:
© Eugene Suslo / shutterstock.com
© ArcelorMittal