Eine verantwortungsvolle Wahl

Der Granite® beschichtete Stahl ist Teil von ArcelorMittals Angebot an organisch beschichteten Stahllösungen für das Bauwesen und als solcher frei von Schwermetallen und Chromaten. Mit einer solchen Produktpalette bietet ArcelorMittal eine verantwortungsvolle Wahl, einen nachhaltigen Vorteil für Ihre Projekte.

Nachhaltigkeit: grünere Stähle mit ‚XCarb® Recycelt und erneuerbar hergestellt‘

Unsere Stahlprodukte nachhaltiger zu machen, steht im Mittelpunkt der Ziele von ArcelorMittal, und die Dekarbonisierung ist ein wichtiger Teil dieses Prozesses. Mit XCarb®, dem globalen Innovationsprogramm des Unternehmens für die Stahlerzeugung, soll bis 2050 kohlenstoffneutraler Stahl hergestellt werden.

2023 wird ArcelorMittal Europe - Flat Products organisch beschichtete Stähle mit dem Label „XCarb® Recycelt und erneuerbar hergestellt“ anbieten, was bedeutet, dass sie aus recyceltem Stahl in einem Elektrolichtbogenofen unter Verwendung von 100% Strom aus erneuerbaren Quellen hergestellt werden. Dies bedeutet einen echten Durchbruch bei der Reduzierung der CO2-Bilanz pro m² an organisch beschichtetem Stahl für die Bauindustrie.

Es wird eine neue Umwelt-Produktdeklaration (EPD) für die Produktreihen Granite® und Estetic® geben, in der ArcelorMittal Europe - Flat Products ausführliche Informationen über die Umweltauswirkungen dieser neuen organisch beschichteten Stähle bereitstellen wird.

Architektur mit organisch beschichteten Stählen: farbige Ästhetik und Schutz über das Endprodukt hinaus

Bei der Gestaltung einer Gebäudehülle aus Stahl steht meist das Endprodukt für die Bedachung oder Fassadenverkleidung im Mittelpunkt, sowohl in ästhetischer als auch in funktionaler Hinsicht: Profilbleche in verschiedenen Formen, Sandwichpaneele mit Stahldeckschalen in unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, architektonische Siding-Systeme oder maßgeschneiderte Lösungen sollen unseren Gebäuden die endgültige Ästhetik verleihen. Die Wahl der Fassaden- und Dachprodukte ist jedoch mit der Wahl des Materials selbst verbunden, das oft schon in der Entwurfsphase festgelegt wird: vorlackierter Stahl.

Vorlackierte Stähle: unendliche ästhetische Möglichkeiten, kombiniert mit Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit

Vorlackierter Stahl ist ein Material, das nicht nur eine Vielzahl technischer Anforderungen erfüllt, sondern auch eine unendliche Anzahl von Farbtönen, unterschiedliche Oberflächen und Druckeffekte bietet und damit unendlich viele ästhetische Möglichkeiten eröffnet.

Die visuellen Qualitäten organisch beschichteter Stähle gehen Hand in Hand mit den funktionellen Eigenschaften ihrer Lacksysteme und dem Stahlträgermaterial: langfristige Korrosions- und UV-Beständigkeit, Farbstabilität zur Maximierung der Langlebigkeit, Kratz- und Abriebfestigkeit bei der Herstellung, Montage und in der Nutzungsphase, Flexibilität zur Bewältigung von Umformvorgängen und ein optimierter, niedriger Kohlenstoff-Fußabdruck pro m² sind nur einige Merkmale des Materials, aus dem die große Mehrheit der Fassaden- und Bedachungsprodukte besteht. All das sind wichtige Kriterien, die bei der Auswahl des richtigen Stahls für Ihr Fassaden- oder Dachprodukt berücksichtigt werden müssen, und natürlich die Umgebungsbedingungen, unter denen es eingesetzt werden soll.

Wählen Sie den richtigen organisch beschichteten Stahl und maximieren Sie Schutz und Langlebigkeit

Es gibt eine Vielzahl von Merkmalen, die in organisch beschichtete Produkte eingebaut werden können, und dies erklärt die Vielfalt der von ArcelorMittal angebotenen Lösungen. Es ist daher unerlässlich, im Vorfeld genaue Spezifikationen festzulegen, damit die optimale Lösung in Bezug auf technische und wirtschaftliche Kriterien bestimmt werden kann.

Die Norm EN 10169, die geeignete technische und Leistungsanforderungen für kontinuierlich organisch beschichtete (bandbeschichtete) Flachstahlprodukte festlegt, definiert die Korrosionsbeständigkeitskategorien von RC2 bis RC5+ (in ihrer neu veröffentlichten Version).  Der organisch beschichtete Stahl Granite® von ArcelorMittal bietet eine sichere Lösung für all diese Umgebungen, mit garantierter Leistung und ohne Einbußen bei der ästhetischen Gestaltungsfreiheit.

Küsten- und Industrieumgebung mit hoher Verschmutzung (RC5/RC5+)

Das neue Gebäude für die industrielle Digitalisierung (INDI) von ArcelorMittal befindet sich auf dem Gelände von ArcelorMittal Gent, in der Nähe der industriellen Umgebung des Stahlwerks und des Meeres. Der neueste organisch beschichtete Stahl der Produktfamilie, Granite® HDXtreme, war die intelligente Wahl für seine Fassaden, da er dank seines dreischichtigen Lacksystems die beste Korrosionsbeständigkeit seiner Klasse bietet.

Ländlich, städtisch und dazwischen (RC3)

Das 55µm-Beschichtungssystem aus Granite® HDX-Stahl bietet die notwendige Ästhetik, Dauerhaftigkeit und den Schutz für die perforierten Fassadenelemente des Gebäudes der Stoas Vilentum Universität in den Niederlanden. Obwohl Granite® HDX nicht das ursprünglich ausgewählte Material für dieses Projekt war, erwies es sich als die nachhaltigere Lösung. Ein besonderes Anliegen waren die Lochungen: Um die Integrität des Substrats im Laufe der Zeit nicht zu gefährden, berechnete das Forschungs- und Entwicklungsteam von ArcelorMittal verschiedene Optionen, bevor es sich für ein mit 350 g/m² (Z350) verzinktes Substrat entschied, das die Schnittkanten für viele Jahrzehnte vor Korrosion schützen wird.

Granite® Impression Cloudy, ein organisch beschichteter Stahl mit einer Schichtdicke von 35µm, wurde aufgrund seines lebendigen Bicolor-Effekts für die Fassade der Firmenzentrale von Distrifill in den Niederlanden ausgewählt. Die Verschmelzung von Kupfer- und Brauntönen in Granite® Impression Cloudy lässt die Fassade wärmer erscheinen und verleiht dem Gebäude, das Büros und eine Lagerhalle umfasst, ein menschlicheres Aussehen.

Die visuelle Anpassung an die umgebende Landschaft und eine praktikable Lösung, um die Konstruktion erdbebensicher zu machen, waren die Gründe, warum Sandwichpaneele mit Granite® Deep Mat-Blechen für die Fassade des Weinzentrums Bottovini in der norditalienischen Region Piemont verwendet wurden. Und - die Schönheit liegt im Detail: Die strukturierte Oberfläche des beschichteten Stahlblechs verstärkt das natürliche Gefühl.

Die Anforderungen an das Material für die Gebäudehülle des Stadions in der polnischen Stadt Tychy waren neben der Dauerhaftigkeit auch ein geringes Gewicht und eine gute Formbarkeit. Die Lösung? Granite® HD von ArcelorMittal, das sich durch eine hervorragende Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse auszeichnet, da es auf beiden Seiten mit einer 25μ-Polyesterbeschichtung versehen ist.

Marine und industrielle Umgebung (RC4)

Aufgrund der maritimen Umgebung in Toulon (Frankreich) war die ursprüngliche Zinkgebäudehülle der Müllverbrennungs- und Energieerzeugungsanlage Sittomat schnell gealtert, so dass eine Erneuerung der Dacheindeckung und der Fassade erforderlich wurde. Mit seiner doppelseitigen organischen 35-Mikron-Beschichtung war Granite® HDS die perfekte Lösung für diesen Industriestandort in Meeresnähe.

Text:
Constructalia

Bilder:
©Darby Sawchuk (Parkway Gate)
©Dekmetal (Hala Nebovidy)
©ArcelorMittal


Das Material der Wahl: ArcelorMittals Granite®-Sortiment an organisch beschichteten Stählen

Mit seinem Granite®-Sortiment an organisch beschichteten Stählen, das speziell für das Bauwesen entwickelt wurde, bietet ArcelorMittal Europe - Flat Products bandbeschichtete Stähle mit Farbbeschichtungssystemen von 25 bis 70/75 μm auf verzinktem Stahl oder ZnAlMg-Legierungen an, die Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit in Umgebungen bis zu den Kategorien RC5+ und RUV5 gemäß der neuen überarbeiteten Norm EN10169 garantieren. Die Wahl des Beschichtungssystems für die Garanite einer langlebigen Lösung hängt von den Umweltbedingungen ab, denen das Produkt ausgesetzt sein wird.

Ästhetisch lässt Granite® keine Wünsche offen: Neben der schier endlosen Palette an Uni-, Metallic- und Perlglanzfarben ist Granite® in einer riesigen Auswahl an Oberflächenmustern erhältlich, darunter glatt, genarbt, geprägt, strukturiert oder mit Orangenschaleneffekt - mit Oberflächenausführungen von matt bis hochglänzend und metallisch funkelnd.

Neben zahlreichen wirtschaftlichen und nachhaltigen Faktoren liegt der Hauptvorteil von organisch beschichtetem Stahl in seiner gleichbleibenden Qualität. Lackschichtdicke, Farbanpassung und Oberflächenaussehen sind innerhalb enger Toleranzen von Charge zu Charge reproduzierbar.