Lösungen nach

Bauwerkstyp

ArcelorMittal zählt bereits seit Jahrzehnten zu den bevorzugten Partnern von Stahlbauunternehmen im Brückenbau.

Für Verbundbrücken eignen sich folgende Produkte und Lösungen aus unserem Produktionsprogramm:

  • Hochfeste Baustähle: für leichtere Tragwerke, die gleichzeitig mehr Festigkeit aufweisen, kosteneffizienter sind und eine geringere Umweltbelastung mit sich bringen.
  • Grobbleche:  Stähle mit verbesserter Schweißbarkeit und hoher Zähigkeit, um Robustheit und eine lange Lebensdauer zu garantieren, unabhängig von den lokalen Gegebenheiten. Außerdem ermöglichen diese Stähle Einsparungen beim Schweißen und in der Bauphase. Grobbleche mit verbesserter Ebenheit können auch zur Herstellung von Brückenlager verwendet werden.
  • Wetterfeste Baustähle, Indaten® oder Arcorox®, benötigen weniger Instandhaltungsaufwand während ihres kompletten Lebenszyklus.
  • Spundwände: für Gründungen und Pfeiler
  • Stabstahl zur Bewehrung: um die Brückenplatten aus Beton mit den Stahlträgern zu verbinden.
  • Vorgefertigte Lösungen: vor Ort gelieferte, komplett angearbeitete Träger für Brücken mit kurzer und mittlerer Spannweite.

Verbundbrücken mit Tragwerken aus Stahl und Beton zählen zu den robustesten und wettbewerbsfähigsten Lösungen für Straßen-, Autobahn- und Bahnbrücken mit mittleren Spannweiten. ArcelorMittal bietet eine Auswahl an Produkten aus Stahl, welche die Anforderungen für Verbundbrücken optimal erfüllen.

In den letzten 20 Jahren hat sich die Verbundbauweise in Europa zur beliebtesten Baumethode für Brücken mit kurzer und mittlerer Spannweite entwickelt, da die optimale Kombination von Stahl für das Tragwerk und Beton für die Brückenfahrbahn eine kosteneffiziente und qualitativ hochwertige Lösung darstellt.

Kontakte Profilstahl:

Kontakte Grobbleche: