Lösungen nach

Eigenschaften

ArcelorMittal verbessert kontinuierlich die Effizienz seiner Stahlprodukte, um die Festigkeit weiter zu erhöhen, damit Planer ihre Konstruktionen weiter optimieren können und somit bessere Bewertungen bei Nachhaltigkeitszertifizierungen erzielen können.

ArcelorMittal bietet:

  • Hochfeste Stahlprofile, darunter HISTAR® S460, die kleinere Profilquerschnitte und damit eine Gewichtsreduzierung bei gleichbleibender Tragfähigkeit ermöglichen
  • Grobbleche aus hochfesten Stahlsorten (bis zu S460)
  • Unbeschichtete (Amstrong®) oder metallisch beschichtete (Hyper®) Flacherzeugnisse mit Streckgrenzen bis zu 700 MPa und höher (Amstrong® Ultra bis zu 960 MPa), die als Profile im Stahlleichtbau verwendet werden
  • Verbunddeckenbleche zur Reduzierung des Gewichts (und der Höhe) von Deckensystemen in mehrstöckigen Gebäuden
  • Organisch und metallisch beschichtete Stahlbleche für Fassaden und Bedachungen - dünnes Material, das mit hochfesten Stählen bis zu 450 MPa kombiniert werden kann, um die Tragfähigkeit zu optimieren - bietet Ästhetik und Witterungsbeständigkeit
  • Eine große Auswahl an profilierten Blechen, Sandwichpaneelen und Sidings für leichte Fassaden- und Dachverkleidungen
  • Kaltgeformte Profile für leichte Stahlkonstruktionen für Neubauten, Renovierungen und Erweiterungen von bestehenden Gebäuden

Gewichtsoptimierung wird bei Bauanwendungen immer beliebter, da sie sich direkt auf den CO2-Fußabdruck pro m² im Gebäude auswirkt.

Gewichtsoptimierung

Die Optimierung des Gesamtgewichts einer Konstruktion geht mit Einsparungen bei Material, Kosten und Umweltauswirkungen einher und wirkt sich insgesamt positiv auf alle baubezogenen Prozesse aus, z. B:

  • Bauplanung: Schlankere Tragwerke und leichtere Gebäudehüllen erfordern kleinere Fundamente
  • Logistik: kleinere und leichtere Bauteile reduzieren den Transportbedarf
  • Handhabung, Lagerung und Montage auf der Baustelle

Einsparungen bei Material, Kosten und Transport führen zu einer Verringerung der CO2-Emissionen und damit zu einer Verringerung des ökologischen Fußabdrucks der Konstruktion.   

Dank seines günstigen Verhältnisses von Festigkeit und Gewicht hat Stahl im Vergleich zu anderen Baumaterialien erhebliche Vorteile, da er die Herstellung relativ leichter und kleiner Bauelemente ermöglicht, die dennoch die erforderlichen Festigkeits- und Widerstandskriterien erfüllen. Durch die Verwendung von hochfesten Stählen (High strength steels - HSS) können die Größe (und damit das Gewicht) von Bauteilen weiter reduziert werden, ohne die Tragfähigkeit zu beeinträchtigen.

Die Gewichtsreduzierung von Stahlbauprodukten ist von besonderem Interesse für das Bauen im Bestand. Durch die Verwendung leichter Stahlelemente zur Reparatur oder Nachrüstung bestehender Konstruktionen können kostspielige Eingriffe in bestehende Strukturen und Fundamente vermieden oder begrenzt werden.

Lösungen nach

Anwendungsbereich

Lösungen nach

Bauwerkstyp