O sole mio - das ist neapolitanisch und steht für „Meine Sonne.“ Im Falle der Tillmann Gruppe heißt es: Sole bzw. Sonne für die vielen Solaranlagen, die überall aus dem Boden sprießen wie Krokusse im Frühling – und deren Träger häufig aus Stahl von ArcelorMittal bestehen. So verarbeitet auch die Tillmann Gruppe Stahl zu Trägern für Solarpanele – und zwar einen ganz besonderen, den Magnelis®-Stahl.

Gleiche Werte, höchste Qualität

Tillmann Profil ist ein typisches mittelständisches Unternehmen im Sauerland mit über 200 Mitarbeitern und verarbeitet ca. 45.000 Tonnen Stahl pro Jahr zu kaltgewalzten Spezialprofilen. Ob Profile, Baugruppen oder Komponenten, Vorprodukte der Tillmann Gruppe begleiten den Alltag der Menschen, sei es im Auto, im Gerüstbau, an der Waschmaschine, in der Regal- oder Lagertechnik – oder eben als Gerüst für Solaranlagen. Dabei bilden Tillmann-Produkte oft im Verborgenen die Grundlagen des Gesamtteils.

Mit ihren vier Unternehmen Tillmann Profil GmbH, Kirchhoff & Lehr GmbH, Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH sowie Wilhelm Bertrams GmbH & Co. KG fertigt die Gruppe an vier deutschen Standorten kundenspezifische Produkte. Höchste Qualität, Zuverlässigkeit und prozessorientiertes Arbeiten stehen dabei im Vordergrund. „Gut, wenn man in ArcelorMittal einen Partner mit den gleichen Werten hat“, freut sich Koerdt und ergänzt, „die Ansprechpartner bei ArcelorMittal sind immer für uns da, an dieser Stelle auch einmal ein Lob an die Mannschaft in Köln, sei es im Verkauf oder in der technischen Beratung.“ Wenn das mal keine solide Grundlage für eine weitere Zusammenarbeit ist.

Magnelis® für Energie aus der Sonne

Diese Produktlinie von ArcelorMittal überzeugt durch einen hervorragenden Korrosionsschutz sowie eine bessere Verarbeitung der Oberfläche, was eine gleichmäßigere Profilierung zulässt. Durch das aufgetragene Magnesium ist es zudem optimal für eine dauerhafte Beschichtung von Solarstrukturen geeignet, die ständig Wind und Wetter ausgesetzt sind.

Das ist auch der Grund, warum die Tillmann Gruppe Magnelis® seit vier Jahren bezieht. Die Verbindung zu ArcelorMittal besteht jedoch schon länger: Seit über 20 Jahren steht Einkaufsleiter von Tillmann Profil Claus Koerdt mit dem Stahlhersteller in Kontakt: „Pro Jahr beziehen wir 4.000-4.500 Tonnen direkt von ArcelorMittal, über deren Distributor AMDS SSC kommen noch weitere Tonnen hinzu. Auch wenn das meiste Vormaterial bei Solarträgern zum Einsatz kommt, verarbeiten wir den ArcelorMittal- Stahl auch im Trailer- oder Regalbau.“