Galfan

Metallisch beschichtete Stähle

Stähle mit Zink-Aluminium-Beschichtung Galfan

Technische Beschreibung

Galfan ist ein Kohlenstoffflachstahlerzeugnis, das auf beiden Seiten mit einer Zink-Aluminium-Legierung beschichtet ist. Diese Legierung besteht aus ungefähr 95 % Zink und 5 % Aluminium und wird in kontinuierlichen Schmelztauchverfahren aufgebracht.

Galfan ist für eine Vielzahl von Stahlsorten erhältlich: Stähle zum Kaltumformen und Tiefziehen, Baustähle oder hochfeste niedriglegierte Stähle.

Galfan beschichtete Stähle entsprechen der europäischen Norm EN 10346 – 2015.

Die metallisch beschichteten Stähle Galfan sind in folgenden Abmessungen erhältlich:
•    Dicken von 0.3 mm bis 3 mm
•    Breiten von 800 mm bis 1525 mm

Für Baustähle liegt die Mindeststreckgrenze zwischen 220 MPa und 550 MPa.

Stähle mit Zink-Aluminium-Beschichtung

Der Aluminiumgehalt der Beschichtung verleiht Galfan eine höhere Korrosionsbeständigkeit als eine Standardverzinkung gleicher Schichtdicke. Galfan bietet einen ausgezeichneten Schutz unbeschichteter Schnittkanten.

Aufgrund der speziellen Struktur der Beschichtung zeichnet sich Galfan durch eine sehr hohe Geschmeidigkeit und ein ausgezeichnetes Formgebungsverhalten aus. Deshalb wird es für die Herstellung von Tiefziehteilen empfohlen.

Im Bauwesen kann Galfan für Tragwerkselemente, Verkleidungen, Metalldecken, Trennwände, Türen, Regenrinnen, Dachrinnen, Türrahmen, Schwimmbecken, Verkehrsschilder, Gewächshäuser usw. eingesetzt werden.

Galfan wird auch als Subrat für organisch beschichtete Stähle eingesetzt.