S460M/ML

Baustahlgüten

Technische Beschreibung

Hergestellt werden S460 Profile ebenfalls durch thermomechanisches Walzen (der korrekte Name nach den Europäischen Normen EN10025:2004 lautet S460M oder S460L), ein Prozess, der Auswirkungen auf die chemische Zusammensetzung des Materials hat und den Legierungsanteil reduziert.

S460 Stähle werden hauptsächlich eingesetzt für:

  • Stützen in Hochhauskonstruktionen
  • Träger in Brücken mit  kleiner bis mittlerer Spannweite
  • Diagonal- und Gurtträger in Fachwerken
  • Erdbebensicheres Design: Implementation "Clean Column"-Konzept, was die Wahl von resistenteren Stützen ohne kostenintensive Stegbewehrung ermöglicht

Hochfeste Baustähle S460

Baustähle der Sorte S460 sind hochfeste, schweißbare Feinkorn-Baustähle.

Technische Beschreibung

Jede Sorte kann mit garantierten Kerbschlagzähigkeitseigenschaften bei -20°C (Güte N oder M), oder für Anwendungen bei geringen Temperaturen, bei -50°C (Güte NL oder ML).

Hochfeste, schweißbare Feinkorn-Baustähle bieten eine gute Schweißbarkeit bei allen herkömmlichen Schweißmethoden.

Diese Stähle werden für geschweißte Komponenten eingesetzt, die hohen Spannungen ausgesetzt sind. Typische Anwendungen sind z.B. bei Brücken, Tragwerken mit großen Spannweiten, Wolkenkratzer und andere architektonische Konstruktionen.

Seit dem 1. Juli 2013 sieht die Bauprodukte-Verordnung (EU-Regelung Nr. 305/2011 – CPR) vor, dass alle Produkte, die in einer harmonisierten Norm geliefert werden, mit einem CE-Kennzeichen versehen sind. Diese Kennzeichnung garantiert, für die in der Norm definierten Verwendungszwecke, die in der vom Hersteller ausgestellten Leistungserklärung beschriebenen Eigenschaften. Alle Stähle in dieser Datenbeschreibung erfüllen diese Norm.


Einsparungen bei Gewicht und Kosten

Die Stahlgüte S460 bietet zahlreiche Vorteile für den Bau von  mehrstöckigen Gebäuden und Hochhäusern dank ihres optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnisses:

  • aufgrund ihrer hohen Streckgrenze können kleiner Profile eingesetzt werden, was leichtere und schlankere Konstruktionen ermöglicht
  • leichtere Tragwerke bei gleicher statischer Sicherheit,
  • verbesserte Schweißbarkeit, generell ist keine Vorwärmung der Profile notwendig und weniger Schweißmaterial notwendig,
  • Gewichtreduktion von 10-30% bei Verwendung von S460 (65 ksi) statt S355 (50 ksi): 15% bei Stützen, 20-35% bei Fachwerken

Mechanische Eigenschaften:

EN Norm
Bezeichnung Richtung Dicke Re Rm A 5.65√So KV 20°C KV 0°C KV -10°C KV -20°C KV -30°C KV -40°C
KV -50°C
  EN 10027-1 EN 10027-2   (mm) (MPa) (MPa) (%) (J) (J) (J) (J) (J)  (J) (J)
EN 10025-3 S460N 1.8901 L 5-80 - - - ≥ 55 ≥ 47 ≥ 43 ≥ 40      
T 5-16 ≥ 460 540-720 ≥ 17 ≥ 31 ≥ 31 ≥ 24 ≥ 20      
16-40 ≥ 440      
40-63 ≥ 430      
63-80 ≥ 410      
S460NL 1.8903 L 5-80     ≥ 16 ≥ 63 ≥ 55 ≥ 51 ≥ 47 ≥ 40 ≥ 31 ≥ 27
T 5-16 ≥ 460 540-720 ≥ 17   ≥ 40    ≥ 34    ≥ 30  ≥ 27 ≥ 23 ≥ 20 ≥ 16
16-40 ≥ 440
40-63 ≥ 430
63-80 ≥ 410 ≥ 16
EN 10025-4 S460M   1.8827   L 5-40       ≥ 55 ≥ 47 ≥ 43 ≥ 40          
5-16  ≥ 460 540-720 ≥ 17 ≥ 31 ≥ 27  ≥ 24 ≥ 20
16-40 ≥ 440
S460ML   1.8838   L 5-40       ≥ 63 ≥ 55 ≥ 51 ≥ 47  ≥ 40 ≥ 31 ≥ 27
  5-16 ≥ 460 540-720 ≥ 17 ≥ 40 ≥ 34 ≥ 30 ≥ 27 ≥ 23 ≥ 20 ≥ 16
16-40 ≥ 440

 

Chemische Zusammensetzung:

EN Norm Bezeichnung Dicke  C (%) Mn (%) P (%)  S (%) Si (%) Al (%) Cu (%) Cr (%) Ni (%) Nb (%) V (%) Ti (%) N (%) Ceq (%) Mo (%)
  EN 10027-1 EN 10027-2 (mm)                              
 EN 10025-3 S460N 1.8901  5-63 ≤0.20 1-1.70 ≤0.030 ≤0.025 ≤0.60 ≥0.020 ≤0.55 ≤0.30 ≤0.80 ≤0.050 ≤0.20 ≤0.050 ≤0.025 ≤0.53 ≤0.10
63-80                           ≤0.54  
S460NL 1.8903 5-63 ≤0.20 1-1.70 ≤0.025 ≤0.020 ≤0.60 ≥0.020 ≤0.55 ≤0.30 ≤0.80 ≤0.050 ≤0.20 ≤0.050 ≤0.025 ≤0.53 ≤0.10
63-80                           ≤0.54  
EN 10025-4 S460M 1.8827 5-16 ≤0.16 ≤1.70 ≤0.030 ≤0.025 ≤0.60 ≥0.020 ≤0.55 ≤0.30 ≤0.80 ≤0.050 ≤0.12 ≤0.050 ≤0.025 ≤0.45 ≤0.20
16-40                           ≤0.46  
S460ML 1.8838 5-16 ≤0.16 ≤1.70 ≤0.025 ≤0.020 ≤0.60 ≥0.020 ≤0.55 ≤0.30 ≤0.80 ≤0.050 ≤0.12 ≤0.050 ≤0.025 ≤0.45 ≤0.20
16-40                           ≤0.46