Das erste Hotel der Welt mit einem emissionsarmen Stahltragwerk

Unternehmen in Europa und Amerika haben sich zusammengetan, um das weltweit erste Hotel aus CO2-emissionsarmem Stahl zu bauen: das neue TRYP Hotel by Wyndham Punta Cana in der Dominikanischen Republik. Die World Trade Holding Corp (WTH Corp) wird Breitflanschträger aus recyceltem und erneuerbar hergestelltem XCarb®-Stahl verwenden, die von ArcelorMittal geliefert und vom spanischen Stahlverarbeiter Sualsa gefertigt werden. Die Bauarbeiten begannen im April 2024, und die emissionsarmen Stahlkonstruktionen sollen im Juli 2024 in der Dominikanischen Republik eintreffen.

 

Veröffentlicht: 20 Juni 2024

Der emissionsarme Stahl von ArcelorMittal erfüllt die höchsten Nachhaltigkeitsstandards

Die Walzprofile aus recyceltem und erneuerbarem XCarb®-Stahl wurden in ArcelorMittal Olaberria, Spanien, aus 100 % recyceltem Stahlschrott unter Verwendung von 100 % erneuerbarem Strom in einem Elektrolichtbogenofen hergestellt (siehe EPD in der rechten Spalte). Dadurch wird der eingebettete CO2-Ausstoß im Vergleich zu konventionell hergestelltem Stahl um bis zu 70 % reduziert (je nach Art des verwendeten Stahlprodukts), wobei die gleichen Qualitätsstandards eingehalten werden. Die Stahlprofile wurden von ArcelorMittal Distribution Iberia an den Stahlverarbeiter Sualsa geliefert.

Der neue Komplex wird Teil des weltgrößten Hotelunternehmens Wyndham Hotels & Resorts unter seiner Marke TRYP sein. Das Hotel wurde nach den höchsten Nachhaltigkeitsstandards entworfen und stellt eine Investition von mehr als 16 Millionen USD dar, die sich die Banco BHD León und die BIO Investment Group SAS teilen. Beide Firmen engagieren sich stark für gemeinsame Projekte, die zum Umweltschutz beitragen, nicht nur in der Dominikanischen Republik, sondern weltweit. Dieser Hotelkomplex wird über 97 Zimmer und eine Geschäftsfläche von 2200 m2 verfügen und soll Ende 2025 eröffnet werden.

Ein Meilenstein in der Geschichte der Hotelbranche mit einer starken Botschaft

Eng. Nigel La Chapelle, Vorsitzender von WTH und BIO Investment Group, sagte: „Dieses bahnbrechende Projekt ist nicht nur ein Meilenstein in der Geschichte der Hotelbranche, sondern spiegelt auch unser Engagement für die Umwelt wider. Durch die Verwendung von emissionsarmem Stahl wird der CO2-Fußabdruck erheblich verringert und die Erhaltung der natürlichen Ressourcen gefördert. Unser Hotel wird nicht nur ein außergewöhnliches Ziel für seine Gäste sein, sondern auch ein Vorbild für die Suche nach nachhaltigeren Lösungen und für die Bauindustrie. Von der Auswahl der Materialien bis hin zu Design und Betrieb wurde jeder Aspekt dieses Projekts sorgfältig geprüft, um seine positiven Auswirkungen auf die Umwelt zu maximieren und eine starke Botschaft zu vermitteln: Es ist möglich, eine bessere Zukunft zu schaffen, wenn wir den Mut haben, 'groß zu träumen', und das Engagement haben, entschlossen zu handeln.“

Louis Alicea, Senior Director of Sales and Franchise Development bei Wyndham Hotels and Resorts, sagte: „Als weltweit führendes Unternehmen der Hotellerie sind wir einzigartig positioniert, um einen bedeutenden positiven Einfluss auf die Welt zu haben und gleichzeitig unsere Mission zu erfüllen, Hotelreisen für jeden möglich zu machen. Wir sind unglaublich stolz darauf, mit WTH und BIO zusammenzuarbeiten. Unser Ziel ist es, unser Geschäft so zu betreiben, dass unsere Teammitglieder, Eigentümer und Gäste stolz darauf sind.“

Jorge Álvarez, CEO der Sualsa-Familiengruppe, sagte: „Seit 1981 sind wir an Projekten in verschiedenen Ländern beteiligt, und es ist sehr aufregend, Teil des beginnenden Bewusstseinswandels in der neuen Herstellung von Stahlkonstruktionen zu sein und zu zeigen, dass alles auf eine nachhaltigere Weise getan werden kann. Das Stahlangebot ‚XCarb® recycelt und erneuerbar hergestellt‘ bietet uns die gleichen qualitativen, mechanischen und widerstandsfähigen Eigenschaften wie herkömmlich hergestellter Stahl der Güteklasse A992. Für das TRYP by Wyndham Punta Cana wurde mit Hilfe der neuesten 3D-Softwaretechnologie eine ‚Superstruktur‘ aus Stahlkonstruktionen entworfen, die seismischen Aktivitäten und Wirbelstürmen, die in der Region auftreten könnten, standhalten kann. Die Tragwerkselemente werden in Spanien unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt und in Seecontainern transportiert. Ende Juli wird das vorgefertigte und schraubfertige Material in der Dominikanischen Republik eintreffen, was die Bauzeit und das Abfallaufkommen vor Ort erheblich reduzieren wird. Diese neue Vorgehensweise wird dazu beitragen, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern, sowohl für dieses Hotel als auch für die zukünftigen Projekte von Sualsa.“

Cédric Bouzar, CEO, ArcelorMittal Downstream Solutions sagte: „Wir sind stolz darauf, dass Partner wie Sualsa, WTH und BIO sich für unseren emissionsarmen Stahl entscheiden, um die CO2-Bilanz ihrer Projekte zu reduzieren. Dieses Projekt ist besonders aufregend, da es das erste Hotel ist, das ein Tragwerk aus recyceltem und erneuerbar hergestelltem XCarb®-Stahl enthält und damit einen hohen Standard setzt, an dem sich der Rest der Branche orientieren kann, wenn es um die Reduzierung von Emissionen in der Lieferkette geht.“

XCarb® vereint alle kohlenstoffreduzierten, kohlenstoffarmen und kohlenstofffreien Produkte und Stahlerzeugungsaktivitäten von ArcelorMittal in einer einzigen Anstrengung, die sich darauf konzentriert, nachweisbare Fortschritte in Richtung kohlenstoffneutralen Stahls zu erzielen.



Text:
ArcelorMittal Europe Communications
Constructalia

Bilder:
Sualsa
Wyndham Hotels