Lösungen nach

Eigenschaften

Bei ArcelorMittal Europe ist Brandschutz ein wichtiges Thema, wir haben ein spezielles Forschungsteam, das sich mit Brandingenieurwesen beschäftigt und an der Entwicklung von leistungsstarken, feuerresistenten Produkten und Lösungen arbeitet:

  • Unsere organisch beschichteten Stähle Granite® sind mit der Euro-Klasse A1 zertifiziert: die bestmögliche Kategorie, nämlich „nicht brennbar“.
  • Unser Angebot an Verbunddeckenblechen, wie z.B. Cofrastra® in Verbindung mit innovativen Deckenträgern und das Verbunddeckensystem CoSFB sind R120 klassifiziert, ohne jegliche zusätzliche Brandschutzmaßnamen.


Mit unserem Knowhow in diesem Bereich helfen wir Architekten und Bauingenieuren, den Brandschutz in ihren Projekten zu optimieren, wie es zum Beispiel der Bau von zahlreichen Parkhäusern in vielen europäischen Ländern zeigt.

Lösungen nach

Anwendungsbereich

Brandschutz ist eine der wichtigsten Voraussetzungen im Bauwesen. Jedes Gebäude muss die Sicherheit seiner Nutzer im Brandfall garantieren können. Dazu zählen eine frühzeitige Branderkennung und effiziente Flucht- und Rettungswege, aber auch die Verhinderung der Ausbreitung von Feuer und Rauch.

Feuerwiderstand & Brandverhalten

In Bezug auf Brandschutz muss man unterscheiden zwischen:

  • Feuerwiderstand (Dauer, während der ein Bauteil im Brandfall seine Funktion beibehält)
  • Brandverhalten (Verhalten von Materialien im Brandfall, Entflammbarkeit und Brennbarkeit von Materialien)

Der Feuerwiderstand gibt die Dauer an, während der ein Bauteil (Decke, Fassaden Tragwerk usw.) seine Eigenschaften und somit seine Funktion im Bauwerk beibehält. In der Euronorm EN 13501 wird der Feuerwiederstand folgendermaßen behandelt:

  • R Klassifizierung: Der Bauteil behält seine Tragkraft (Standfestigkeit) während der besagten Dauer bei.
  • RE Klassifizierung (früher FP, Fireproof): Raumabschluss: zusätzlich zur R Klassifizierung muss der getestete Bauteil Flammen und entflammbaren Gasen widerstehen und für die angegebene Zeitdauer die Verbreitung von Verbrennungsgasen und Rauch in die nicht betroffenen Bereiche verhindern.
  • REI Klassifizierung (früher FS, Fire stop): Diese Klassifizierung gilt für Bauteile, die zusätzlich zu RE die Temperatur der nicht dem Brand ausgesetzten Oberfläche (mit Hilfe von Wärmeisolierung) auf 140º (im Durchschnitt) und 180°C (Maximum) beschränkt. Die REI klassifizierten Bauteil verhindern also die Ausbreitung der Hitze auf der nicht betroffenen Seite für die angegebene Dauer.

Das Brandverhalten beschreibt, wie ein Material im Feuer reagiert:

  • Die Brennbarkeit entspricht der Hitzemenge, die bei kompletter Verbrennung des Materials entsteht (Heizkraft) und Entflammbarkeit bezieht sich auf die Menge mehr oder weniger entflammbaren Gasen, die das Material bei Hitzeeinwirkung abgibt.
  • Baumaterialien und -produkte werden in “Euro-Klassen” zertifiziert (eine in allen EU Staaten anerkannte Klassifizierungsnorm)
  • Das Klassifizierungssystem (Euro-Klassen) beinhaltet nun auch weitere Kriterien: Rauchentwicklung (S für smoke) und potentielles brennendes Abtropfen (D für droplets).