ACB®

Lochstegträger



Technische Beschreibung

ACB® Träger werden basierend auf dem ausschließlichen Einsatz von warmgewalzten Trägern hergestellt.
Der Steg wird durch zwei Brennschnitte getrennt. Die beiden entstandenen T’s werden um eine halbe Bogenbreite versetzt und wieder zusammen geschweißt.

Der Lochstegträger weist ein verbessertes Verhältnis von Trägheitsmoment zu Gewicht auf.  Für ein gegebenes Profil sind Durchmesser und Abstand der Öffnungen variabel, woraus eine äußerst flexible Trägergeometrie und eine vollkommene Anpassung an die Projektanforderungen resultiert.

Ziel: Optimierung des Verhältnisses Höhe/Gewicht
Anwendungen: Dächer, Fußgängerbrücken, Dachpfetten mit großer Spannweite
Häufig verwendete Stahlsorten: S235, S275, S355

Ziel: Optimierung des Verhältnisses Last/Gewicht
Anwendungen: Decken, Parkhäuser, Offshore-Konstruktionen
Häufig verwendete Stahlsorten: S355, S460, HISTAR® 460

Basisprofile:
IPE300 – IPE750, HE240 – HE1000, HL920 – HL1100, HD260 – HD400, UB305 – UB1016, UC305 – UC356, W310 – W1100

Leicht, ästhetisch und funktional

Der Einsatz von Lochstegträgern erlaubt neue Gestaltungsmöglichkeiten in der Architektur. In der Tat werden die Tragwerke leichter und die Spannweiten größer. Damit wird eine größere Flexibilität in der Nutzung erreicht, die ergänzt wird durch eine hohe Funktionalität mit der Möglichkeit, technische Installationen (Rohre, Leitungen) durch die Öffnungen zu führen. Auch regt die Transparenz der Lochstegträger in Verbindung mit ihrer hohen Festigkeit die Architekten zu immer neuen Konstruktionsformen an.

Kontakte Verkaufstellen:

Technische Unterstützung: