Verbundbrücke in Wirkowice: Europas erste Straßenbrücke mit wetterfesten Arcorox® 460-Stahlträgern

Diese Verbundbrücke über den Wieprz-Fluss in Wirkowice in der polnischen Provinz Lublin ist die erste Straßenbrücke in Europa, die mit Walzprofilen aus wetterfestem Stahl S460J2W gebaut wurde. Das Bauwerk ist das Ergebnis des Investitionsprojekts „Brückenerneuerung über den Wieprz entlang der Kreisstraße 3142L“. Dem Bauunternehmen Mosty Zamość gelang es, die Arbeiten bereits vor dem geplanten Termin abzuschließen, somit konnten die Anwohner die neue Brücke schon ab Anfang Oktober 2020 nutzen.

Beschreibung

Erster Entwurf

Die Brücke wurde ursprünglich als durchgehende Stahl-Beton-Verbundkonstruktion mit drei Stützweiten und einer Betonplatte konzipiert. Die Hauptkonstruktion bestand im ersten Entwurf aus vier gewalzten HL 1000A-Trägern der Güte S355J2 + M und Stahlquerträgern derselben Klasse, Dimensionen und Güte. Die Fahrbahnplatte sollte mit Kopfbolzen mit der tragenden Struktur verbunden werden.
 
Grundparameter:

  • Straßenklasse Z (Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h)
  • Lastklasse B nach der polnischen Norm PN-85 / S 10030
  • Stützweiten: 20,75 m x 18 m x 17,75 m
  • Gesamtbreite: 11,2 m
  • Neigungswinkel: 90 Grad

Designoptimierung

Im Rahmen einer Konstruktionsoptimierung wurde eine Stahlverbundkonstruktion unter Verwendung von Walzprofilen in der neuen Stahlsorte S460J2W + M gemäß der Norm EN 10025-5: 2019 vorgeschlagen. Es wurden HEA 900-Profile verwendet, die eine Gewichtsreduzierung und eine Vergrößerung der lichten Höhe der Brücke ermöglichten. Die Stahlsorte S460J2W für warmgewalzte Profile ist als Arcorox® 460 bekannt. Dieser Stahl zeichnet sich durch eine hohe Streckgrenze von 460 MPa und, charakteristisch für Stahl nach EN 10025: 5, eine erhöhte Beständigkeit gegen atmosphärische Korrosion aus.

Die Querträger wurden ebenfalls optimiert: die geschweißten Stahlquerträger, die laut ursprünglichem Konzept auf den Pfeilern vorgesehen waren, wurden durch Betonquerträger ersetzt, und auf die in den Stützweiten geplanten Aussteifungen konnte komplett verzichtet werden. Die Querelemente aus Stahl zwischen den Hauptträgern wurden nach Fertigstellung der Brücke abmontiert. Dieser Entwurf entspricht den Richtlinien des Ministeriums für Infrastruktur, die im „Verzeichnis für typische Straßenbauwerke, Brückenbauwerke und Kanalisation“ (Katalogu Typowych Konstrukcji Drogowych Obiektów Mostowych i Przepustów) aufgeführt sind.

Erneuerung einer weiteren Brücke mit Arcorox® 460

In Polen wird eine weitere Brücke wird unter Verwendung der Lösung aus Walzprofilen in wetterfesten Arcorox® 460-Stahl errichtet, und zwar im Rahmen des Projekts zur Erneuerung der Straßenbrücke über den Giełczew-Fluss entlang der Kreisstraße 2118L zwischen Biskupice und Fajsławice. Der Baubeginn ist für Anfang 2021 geplant.

Projektdaten

  • Wirkowice
  • Polen
  • 2020
  • Ingenieurbüro:
    FASYS Mosty Wrocław Sp. z o.o.
  • Generalbauunternehmen:
    MOSTY Zamość
    Tomasz Czyż
  • Bauherr:
    Zarząd Dróg Powiatowych w Przasnyszy
  • Text:
    Wojciech Ochojski ArcelorMittal Steligence®
    Constructalia
  • Fotos:
    © ArcelorMittal Europe